Wie wir bereits erklärt haben, ist RFID nicht gleich NFC und NFC nicht gleich NFC. Aber nicht verzagen, wir zeigen Ihnen, wie Sie kinderleicht das passende NFC Implantat für sich bestimmen. Beachten Sie, dass wir zu nahezu jedem NFC Implantat auch Testimplantate zur Verfügung stellen, damit Sie final selbst prüfen können, ob das Implantat das richtige für Sie ist.

Sie haben bereits einen Transponder in Form einer Checkkarte oder Schlüsselanhänger? Super! Dann können wir gleich versuchen den Transponder auszulesen. Wenn es sich um ein NFC Transponder handelt, also ein 13,56MHz Chipsatz wird es Ihnen besonders einfach gemacht. Da NFC Transponder üblicherweise auch für die Nutzung von Smartphones konzipiert wurden, lassen sich auch Zutrittskarten etc. die auch über diese Technik verfügen problemlos mit einem NFC fähigen Smartphone auslesen. Dazu empfehlen wir die App NFC TagInfo von NXP oder NFC Tools. Beide Apps sind kostenfrei und lassen sich im jeweiligen Mobile Appstore herunterladen.

 

Sobald Sie die App gestartet haben, können Sie oben der ersten Zeile ablesen um welchen Chipsatz es sich handelt. In diesem Fall ist dort der Chipsatz MIFARE Classic 1K ausgewiesen. Dieser wird häufig für einfache Zutrittskontrollen genutzt und könnte sogar mit unserem X3 Elite geklont werden. Es gibt jedoch noch recht viele andere Transpondertypen die zum Einsatz kommen und nur teilweise mit Smartphones kompatibel sind. Hier eine Übersicht zu unserem passenden Produkt:

Bitte beachten Sie unbedingt, dass eine Übereinstimmung des Chipsatzes nicht zum 100%igen Erfolg führen muss. Es kann unter umständen sein, dass die Antenne des Lesegeräts zu schwach ist. In diesem Fall hilft nur die Prüfung mit einem unserer Test Chip Implantate.

MIFARE Classic 1K oder 4K – X3 oder X3 Elite

NTAG216 – X2

DESFire EV1 – X4

iCode SLI – X Range

VIGO – Auf Anfrage

NFC Tools

Falls Sie bspw. ein DESFire EV2 einlesen heißt dies nicht zwangläufig dass der X4 also der DESFIre EV1 nicht kompatibel ist. Ob das bestehende Zutrittssystem auch EV1 Transponder verarbeiten kann, kann nur mit einem Test-Implantat sichergestellt werden.

Das Smartphone reagiert nicht und der Transponder kann nicht ausgelesen werden. Was nun?

In diesem Fall wird es sich um hoher Wahrscheinlichkeit um einen LF also Low Frequenz Chipsatz handeln. Diese Chipsätze wurden nicht für Smartphones konzipiert und verfügen auch nicht über die nötige Frequenz von 13,56MHz sondern 125KHz. Dies erschwert das Auslesen von herkömmlichen Readern / Smartphones, sodass der Chipsatztyp nicht genau bestimmt werden kann. Es ist jedoch möglich mit unseren LF RFID Implantaten „Auf gut Glück“ auszuprobieren, ob ein Modell kompatibel ist. Unsere Testimplantate lassen sich ohne Probleme binnen 30 Tage umtauschen.

Translate
Close

Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.