Im Fitnessstudio mit seinem NFC Chip Implantat einchecken.

Die Mitgliedskarte getrost zuhause lassen, denn diese benötigen Sie künftig nicht mehr. Doch Sie kommen mit Ihrem NFC Implantat nicht nur durch das Drehkreuz, sondern können auch Endgeräte steuern wie bspw. die Getränkeanlage, ein Solarium. Auch Fitnessgeräte wie Vibrationsplatten lassen sich ansteuern.

Wenn Sie Ihren Spind abschließen möchten ist dies ebenfalls oft möglich, da viele Fitnessstudios keine personenbezogene Schließfächer nutzen und man so jeden Transponder zum abschließen und öffnen nutzen kann. Das NFC Chip Implantat besitzt eine UID Nummer, die auch alle anderen Transponder, sprich Mitgliedskarten besitzen. Diese Nummer wird bei der Nutzung von Geräten oder bei dem Einlass mit der Mitgliederverwaltung verglichen. Sind keine offenen Forderungen vorhanden und hat man durch Buchung von Abos das recht diese Funktion wie z. B. eine Getränkeanlage zu nutzen, schaltet das Gerät die Anlage frei. Woher die Quelle der Seriennummer stammt ist hier nicht von Relevanz.

Bitte prüfen Sie vorher, ob Ihr Fitnessstudio MIFARE Ultralight® C oder MIFARE Classic® Transponder unterstützen und ob das Personal bereit wäre, die vorhandene Seriennummer zu ändern. Wir können an dieser Stelle pauschal keine Garantie geben, ob diese Funktion in allen Fitnessstudios funktioniert da zu viele unbekannte Faktoren eine ausschlaggebende Rolle spielen.

Jedem Fitnessstudio steht es frei, das NFC Chip Implantat als alternative zur Mitgliedskarte anzuerkennen. Mitgliedskarten und Transponder sind Wirtschaftsfaktoren für Fitnessstudios.

Benötigte Software

Studio mit einer Mitgliederverwaltung
oder Fitnessstudio Software wie z. B. agilea

Benötigte Hardware

X2 NFC Chip Implantat

MIFARE® unterstütztes Fitnessstudio

Benötigter Speicherplatz

Schließen

Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.